Home » Corona » Verwirrung für Verwirrungswillige

Verwirrung für Verwirrungswillige

Verwirrung für Verwirrungswillige

Es wäre so einfach, die Regelung zu verstehen, wer nun ein Attest ausstellen darf, dass eine Impfunfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen bestätigt. Vorausgesetzt, man WILL verwirrt sein, weil man keine Lust hat, sich gegebenenfalls in die Nesseln zu setzen.

Bei aktuellen Fallzahlen von 37.373 Neuinfektionen lt. EMS (ohne Bereinigung) eine völlig unverständliche „Verwirrung“, die nur darauf beruht, dass viele Ärzte einfach nichts mit dem Thema zu tun haben wollen. So meint ein Pensionist: „Ich habe zuerst bei meinem Hausarzt nachgefragt, der hat mich an den Amtsarzt im Innsbrucker Stadtmagistrat verwiesen. Der aber sagte mir, er sei nicht zuständig, ich müsse mich an einen praktischen Arzt wenden

Die Auskunft der Bezirkshauptmannschaften in Tirol fast einstimmig: „Wir wissen nicht, ob wir dafür zuständig sind, weil die Verordnung noch nicht da ist“ Auf der BH Imst geht man davon aus, dass nicht der Amtsarzt die Atteste ausstellt, sondern der Fach- oder Hausarzt. Dabei ist vom ersten Moment an klar gewesen, dass gerade Hausärzte solche Atteste NICHT ausstellen dürfen, um die „üblichen Gefälligkeiten“ zu verhindern.

Aus Kufstein ist zu hören: „Wir wissen noch nicht, ob wir zuständig sind, aber Fachärzte sind es jedenfalls nicht“ Vielleicht bin ich wirklich so furchtbar schlau, oder es ist ganz einfach so, dass da einige die Verantwortung generell abschieben wollen, denn mir war von Anfang an klar: Amts- oder Epidemieärzten sowie Mediziner in Spezialambulanzen sind die Einzigen, die solche Atteste ausstellen dürfen.

Bedauerlich finde ich nur, dass sogar in so einer Situation so viele nur darauf bedacht sind, keine Verantwortung zu tragen und die erforderliche Arbeit abzulehnen. Kann ja gerne jeder zu mir kommen und ein Attest verlangen. Allerdings würde ich wirklich JEDEM attestieren, dass er impffähig ist. Für diese vorgegebene „Verwirrung“ habe ich absolut kein Verständnis.

likeheartlaughterwowsadangry
0
Teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Seite von

Profil 22020

Motto

Aufgeben kann man einen Brief, aber niemals sich selbst. Das ist keine Option.

%d Bloggern gefällt das: